Unsere Ziele für die Wahlperiode 2014 – 2019

gemäß unserem Grundsatz “Für Deine, Meine, Unsere Stadt” haben wir uns folgende Ziele für die Wahlperiode 2014 – 2019 gesetzt

- keine Steuer- und Beitragserhöhungen

- Schul- und Kitaessen aus unserer Region für max. 2,-€ – der jetzige Preis in Höhe von ca. 3,-€ pro Kind/Tag ist aus unserer Sicht mehr als überzogen und belastet die Familien, wir alle wollen Kinder und brauchen Kinder für unsere Zukunft, also muss man Familien und Alleinerziehende auch weitestgehend unterstützen und sie nicht noch mehr belasten! Anzumerken ist, dass wir der Erhöhung und der Versorgung durch die Firma Sodexo nicht zugestimmt haben!

Zugestimmt und damit für die Verteuerung verantwortlich sind die Stadtverordneten der CDU, SPD, FDP und Bürgerfraktion!!!

- Halbierung der Kita-Gebühren

- Einführung 24-Stunden-Kita – Wir meinen damit eine Entlastung von Oma und Opa, Entlastung von Alleinerziehenden, Unterstützung für Arbeitnehmer im Schichtdienst, unproblematische und unbürokratische Unterbringung der Kinder im Falle von wichtigen Terminen (z.B. Arzttermin) der Eltern etc.

- kostenfreie Überlassung von Sportstätten für Vereine

- keine Privatisierung von Sport und Kultur

- Ausbau der Netzinfrastruktur für ein schnelleres Internet in den Ortsteilen

- Aus- und Neubau von Fahrradwegen – zum einen als Tourismusförderung zum anderen sichere Verbindungen zwischen Stadt und Land für unsere Bürgerinnen und Bürger

- durchdachte und korrekte Grünflächenpflege – beinhaltet die nicht nur die geregelte Rasenmahd je nach Nutzungsart und Standort sondern auch die fachmännisch durchgeführte und korrekte Baumpflege, welche in den letzten Jahren doch sehr zu wünschen übrig lässt

- mehr erneuerbare Energien zur Wärmeversorgung in den Fernwärmenetzen der Stadt – es gibt in der Stadt 4 Fernwärmenetze, die Wärme wird hauptsächlich mittels Erdgasverbrennung produziert, aus unserer Sicht sind diese Fernwärmenetze bisher weder wirtschaftlich noch umwelt- und klimatechnisch sinnvoll da die Energie mittels Gaskessel im Haus für die Mieterinnen und Mieter wesentlich günstiger produziert werden kann! FW-Netz Rosa-Luxemburg-Str. 100% Erdgas, FW-Netz Georg-Dreke-Ring 91,3% Erdgas, FW-Netz Friedhofstraße 91,2% Erdgas, FW-Netz Innenstadt 42,4% Erdgas (Stadtwerke Prenzlau, Stand 2012)

- Unterstützung von erneuerbarer Energiegewinnung